Drucken

Willkommen in unserem neuen IHK-Blog zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement!

Wir kennen es alle, hier noch eine SMS vom Chef, da noch ein Meeting vor der Mittagspause und Morgen ist Projektabgabe. Der Arbeitsstress und die Arbeitsbelastung nehmen zu. Damit steigen auch die physischen und psychischen Anforderungen an die Belegschaft. Gleichzeitig spüren wir den demografischen Wandel und einen stärker werdenden Fachkräftemangel. Und obendrein kämpfen Unternehmen gegen einen hohen und weiter steigenden Krankenstand. Für Unternehmen wird es immer mehr zur Herausforderung sich darum zu bemühen, die Mitarbeiter über das immer länger werdende Arbeitsleben auch gesund zu erhalten.

Mit einem umfassenden Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) haben Unternehmen ein Tool in der Hand, mit dem sie langfristig die physische und psychische Gesundheit ihrer Mitarbeiter erhalten oder sogar verbessern können. Denn Gesunde, motivierte und leistungsfähige Mitarbeiter sind Erfolgsfaktoren für Unternehmen.

Ziel dieses Blogs ist es Unternehmen auf ihrem Weg zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement zu unterstützen. Zum einen erhalten BGB-Anfänger Informationen was die ersten Schritte sein können und wie man sich an das Thema heranrasten kann. Denn ein Sprung ins kalte Wasser ist bei diesem Thema selten erfolgreich. Zum anderen beleuchten BGM-Experten die verschiedenen Facetten des BGM und informieren über neue Entwicklungen. Dabei werden Best-Practice-Beispiele vorgestellt aber auch Fehlerquellen aufgezeigt. Ebenso informieren wir in unserer Rubrik „Termine“ über unsere BGM-Veranstaltungen in der Region Mittleren Niederrhein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Hinweis:
Bitte beachten Sie unsere Blogregeln. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf die Veröffentlichung Ihres Kommentars. Je nach Inhalt behalten wir uns vor, von einer Veröffentlichung abzusehen. Mit dem Absenden Ihres Kommentars stimmen Sie der Veröffentlichung auf dieser Website zu. Auf Wunsch des Absenders können Kommentare auch wieder gelöscht werden. Bitte senden Sie in diesem Fall eine E-Mail an den Administrator.